Musikgarten-Rottenburg

Kleines musikalisches Angebot zum Aprilwetter:

Einstieg

Material: Pipette und ein Glas Wasser

Die Kinder sitzen im Kreis halten eine Hand wie eine Schüssel auf.

Die Erzieherin geht und tropft jedem Kind einen Regentrpopfen in die Hand, sie summt dazu die Melodie "Es regnet".

Kurzes Gespräch über das Wetter im April eventuell Bilder dazu zeigen. Verschieden Instrumente auf denen man Regentropfen spielen kann (Trommel, Klanghölzer, Glockenspiel , Xylophon)

Experimentieren - dann zu verschiedenen Bildern vom Regen (von wenig bis stark)einkleines Regentropfenkonzert spielen.

Nun dürfen alle Kinder mit Klanghölzern gehen und sich dazu begleiten ("man hört wie ihr geht"), Erzieherin unterstützt mit der Trommel. Später dazu das Lied "Es regnet" singen, wenn das Lied aus ist stehen und kein Regentropfen ist mehr zu hören .

Zur Erweiterung 

  • nach dem Einstieg mit der Pipette zuerst auf einer großen Trommel das Fingerspiel "Die Zehn kleinen Fingerleut´" darstellen.
  • wenn am Ende kein Regentropfen mehr zu hören ist. Spielt zuerst die Erzieherin einmal die Sonne = das Becken, alle stehen bis die Sonne hinter den Wolken wieder verschwunden ist(das Becken verklungen ist). Dann geht das Lied von vorn los.
  • Später kann man ein Sonnenlied oder ein Wetterkonzert anschließen, dazu zeigt der Dirigent ein Bild zum Beispiel die Sonne und der Beckenspieler spielt sein Becken an, Regentropfen (Klanghölzer), Donner(Trommel)usw.

Wichtig ist dabei die Anpassung an das entsprechende Alter und der Wechsel von Ruhe und Bewegung sowie das Differenzieren der eigenen Kraft.